"The Rider and the Rider", 1987

von John Edward Odoch-Ameny

Speckstein, 22 x 27 x 16 cm

Provenienz: African Heritage ltd. 1988, Nairobi, Kenia

Preis: 1200 €

 

Eine Frau wie eine Skulptur erobern

Lange schaust du schon zu ihr hinüber, du schöner Mann hier im Café. Und ich kann dich verstehen, fühlen, wie dein Herzschlag und der Blutdruck langsam in pathologische Bereiche gelangen.

Du siehst nur sie. Sofort möchte jeder Mann und, glaube mir, jede Frau dieses Wesen wie ein neugeschlüpftes Küken in die schützend verschlungenen Handflächen setzen. Sie bezaubert dich, ihre Glieder versprechen dein tiefes Atmen, ihre Haut schimmert wie die Weihnachtskugeln deiner Kindheit oder sanft geschliffener Marmor. „Ivory and Ebony“, die Melodie geht dir durch den Kopf. Ich kann es fast hören.

Wie eine Meißner Porzellanpuppe ist sie zierlich und stark zugleich, als hätte ihr eine Künstlerhand Leben eingekerbt.

Wer so schön ist, kann nicht gut sein, denkst du. Güte und Schönheit sind ein Widerspruch, meinst du. Das weißt du sogar und dennoch ist es dir egal. Ein Mann wie du ist eben schwach, immer ein gefangenes Tier, verstrickt in einem Netz aus Schönheit. Deine Jagd ist Illusion, du bist das Opfer und das ist für dich auch gut so. Jetzt bist du bereit. Schließlich bist auch du schön. Gleich und gleich.

Du willst ihren Namen wissen. Erst einmal nur den Namen. Suchen, Versuchen, Versuchung, Sucht. Der uralte Selbstbetrug, der dann Liebe genannt wird.

"The Rider and the Rider", 1987