"Njabala", 1990

von John Yoga

Maler, Uganda/Kenia

(Nr. 5/10), Holzschnitt/Papier

72 x 58 cm, Holzrahmen/Passepartout/Glas 103,8 x 74 cm

Provenienz: John Yoga, Eldoret, Kenia 1990

Preis 500,- €

 

Spürst du den Wind der Nacht?


Spürst du den Wind der Nacht?

Wie er die Dämmerung treibt.

Aus sich heraus.

In das Labyrinth des hellen Tages.

Diese Welt.

Er will sie schütteln.

 

Wilder Wind.

Wie er den Sand versetzt.

Das Blut zum Denken drängt.

Die Wüste durch die Städte fegt.

Kreuzwege erledigt.

Tore schließt und öffnet.

Wie er Garben bindet für die, die kommen um zu ernten.

Zu ernten das Licht der Welt.

An den Ufern des Nigers oder im Herzen Berlins.

 

Autor: Claus Mischon


Claus Mischon ist Mitinitiator des Instituts für Kreatives Schreiben in Berlin und Autor der Texte zu den Kunstwerken der Monate Oktober 2012 und März 1013.

Njabala, 1990