"Elephant", 1991

von Kakoma Kweli

Skulptur; brauner Serpentin
61 x 17 x 58 cm, 91 kg
Provenienz: Kakoma Kweli, Tengenenge Village, Zimbabwe 1991

Preis: 3200,- €


Dies ist kein Elefant
(Ceci n'est pas un éléphant)

Irgendwann zeigten die Schläge auf den Hinterkopf Wirkung. Und es waren keine leichten. Der Kopf war blank. Bei sich angekommen. Da war nichts mehr zu verlieren. In Bremen hätten sie gesagt, komm mit, etwas Besseres als den Tod findest du überall. Aber wir waren nicht in Bremen. Wo waren wir? Wir waren vor den Kopf gestoßen. Wir trafen den blanken, gestoßenen Kopf an einem späten Nachmittag. Er war dem Tod längst entronnen. Er machte eine Verbeugung und es war so, als machte er uns auch eine Nase. Ja, der Spieß drehte sich auf einmal um. Es war der Kopf, der vielleicht auch ein Nasenbär war, der zu uns sprach: kommt mit, etwas Besseres als den Tod findet ihr überall.

Claus Mischon

 

 

Claus Mischon ist Mitinitiator des Instituts für Kreatives Schreiben in Berlin und außerdem Dozent für Kreatives Schreiben an der Alice Salomon Hochschule Berlin. Er hat mehrere Jahre zusammen mit dem Museumspädagogischen Dienst Berlin (heute: Kulturprojekte Berlin GmbH) neue Ansätze zur Kunstrezeption im Museum entwickelt, die in dem Buch "Fenster zur Kunst- Ideen für kreative Museumsbesuche" veröffentlicht wurden.